Zum Kategoriemenü

Lagenlook - passend für jeden Figurtyp.

 

Frau ist nicht gleich Frau und Figur ist nicht gleich Figur.

Es gibt die unterschiedlichsten Typen, denn nicht bei jeder Frau ist die Weiblichkeit an allen Stellen gleich ausgeprägt.

Um für sich selbst die beste Kleidung zu finden, müssen Sie zuerst Ihren Körper entdecken.

Unser kleine Figurberatung soll Ihnen dabei helfen.

Dann wird es in Zukunft leichter für Sie sich typgerecht zu kleiden und Ihre Stärken gekonnt in Szene zu setzen.

 

Der A-Typ:

 

Dieser Figurtyp zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • schmaler Oberkörper
  • schmale Schultern
  • schmale Taille
  • kleine Oberweite
  • breitere Hüften
  • kräftige Oberschenkel

Sie sollten bei der Auswahl ihrer Lagenlook Kleidung darauf achten, die Aufmerksamkeit auf den Oberkörper zu lenken.

Betonen Sie diesen mit Oberteilen in kräftigen Farben oder Mustern, mit Rüschen oder Pailletten.

Oberteile können mehrfarbig oder gemustert sein, in helleren und ruhig etwas auffälligeren Farben.

Vorteilhaft sind auch große und breite Kragen, romantische Rüschen oder Dekorelemente am Ausschnitt oder eingenähte Biesen an der Brust.

Kaschierend sind auch Lagenlook Shirts oder Tuniken in schwingender A-Linie, geometrische Schnittformen

oder im Empire Stil mit asymmetrischen Säumen oder Zipfeln.

Vermeiden sollten Sie Kleidung mit angebrachten Details in Hüfthöhe. Auch breite Gürtel oder Röcke in Tulpenform wären für diesen Typ nicht vorteilhaft.

 

Der H-Typ:

 

Dieser Figurtyp zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • gradlinige Silhouette
  • Schultern, Taille und Hüfte ergeben eine Linie
  • kräftige Oberschenkel

Sie sollten bei der Auswahl ihrer Lagenlook Garderobe darauf achten, das ihr Oberkörper nur sanft betont wird.

Betont werden sollte das Dekollete und die Beine. Auf die Betonung der Taille sollten Sie verzichten.

Oberteile oder Kleider sollten gerade und untalliert geschnitten sein.

Der Ausschnitt kann asymmetrisch, in U-Boot Form oder als V-Ausschnitt getragen werden.

Der Kragen sollte nicht anliegend sein.

Dunklere Farben im Taillenbereich bei Lagenlook Jacken oder Blazern sind vorteilhaft kaschierend.

Vermeiden Sie enganliegende Oberteile, Oberteile mit Rollkragen oder hochgeschlossene Oberteile.

Auch auf Tailliengürtel oder große Verzierungen an der Taille als Accessoire sollten Sie verzichten.

 

Der O-Typ:

 

Dieser Figurtyp zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • große Oberweite
  • ausgeprägte Körpermitte
  • wenig Taille
  • breite Hüften

Wählen Sie Oberteile oder Lagenlook Kleider im Empirestil oder mit hoher Taillie in dezenter Musterung.

Lenken Sie die Blicke auf ihr Dekollete mit weiten Rollkragen oder Wasserfallausschnitten.

Auch breite Träger oder leichte Schulterpolster sind vorteilhaft.

Vermeiden Sie sehr dünne Stoffe die Ihnen am Körper kleben. Das Material sollte fließend,

aber trotzdem noch locker schwingend nach unten fallen.

Vermeiden Sie auffällige Musterungen, Querstreifen oder Prints und verzichten Sie auf zu kräftige Farben.

Tragen Sie keine hautengen Lagenlook Tuniken oder Kleider, auch auf schmale Träger sollten Sie verzichten.

 

Der V-Typ:

 

Dieser Figurtyp zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • breite Schultern
  • große Oberweite
  • breiter Oberkörper
  • schmale Hüften
  • schlanke Beine

Wählen Sie locker fallende, schulterbedeckende Lagenlook Pullover, Shirts oder Tuniken in dezenten

und dunkleren Farben mit schmalen, aber tiefen V-Ausschnitten.

Auch ein Wasserfallausschnitt, ein schmaler Reverskragen oder ein Schalkragen sind von Vorteil.

Das Material sollte leicht fließend bis mittelschwer sein, lange Knopfleisten, eingenähte Biesen oder Abnäher strecken optisch den Oberkörper.

Setzen sie volumige Details im Hüftbereich oder am Unterkörper um den Schwerpunkt des Oberkörpers auszugleichen.

Die Farben der Oberteile sollten sich im dunkleren und matteren Bereich bewegen, bei Lagenlook Hosen und Röcken hingegen,

können Sie zu hellen und kräftigeren Farben und Mustern greifen.

Vermeiden Sie unbedingt Rüschen, Volants, aufgesetzte Taschen oder Querstreifen im Brustbereich.

Achten Sie darauf, das sich keine Schulterpolster in ihren Oberteilen, Jacken oder Mänteln befinden.

Auch auf Puffärmel oder Kapuzen sollten Sie verzichten.

 

Der X-Typ:

 

Dieser Figurtyp zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • große Oberweite
  • schmale Taille
  • Schultern und Hüfte sind fast gleich breit
  • kurvige Silhouette

Wählen Sie bei den Oberteilen taillierte Schnitte mit tiefem V-Ausschnitt oder Oberteile in Wickeloptik.

Tragen Sie dazu kurze Lagenlook Jacken oder Boleros.

Das Material sollte fließend sein, damit es ihren Oberkörper umschmeichelt.

Passend dazu sind Bleistiftröcke oder Röcke mit einer hohen Taille.

Lagenlook Kleider sollten Sie mit einem Gürtel tragen.

Vermeiden Sie gerade Schnitte und Rollkragenpullover, oder Raffungen an der Taille.

Verzichten sollten Sie unbedingt auf große Volants, Rüschen oder Schleifen.

 

Wenn Sie Ihren Figurtyp ermittelt haben,

 

ist es an der Zeit, die richtigen Farbtöne finden.

Nach den 4 Jahreszeiten benannt, können Sie die entsprechende Farben auswählen die ihre Schönheit am besten unterstreichen

und sie am vorteilhaftesten aussehen lässt.

Die passende Lagenlook Mode für jeden Figurtyp finden Sie in unserem online Shop.

 

 

lagenlook-mode


Autor / Verantwortlich:  Torsten Rath